Als Spanierin erblickte ich in diesem Leben, das Licht der Welt. Die ersten 20 Jahre meines Lebens haben mich mit Gehorsamkeit, Schmerz, Leid und Unterdrückung konfrontiert. 

Ich kann mich bewusst an die ersten Kontakte mit Maria Magdalena erinnern. Ich war damals 17 Jahre alt. Sie zeigte mir eines nachts, ein Buch über Frauen der 3. Welt. (Ich hatte das Buch am Tag zuvor in Berlin im Schaufenster von Kiepert in der Knesebeckstrasse gesehen). Es hatte ein weiß-gelbes Cover. Ich kaufte es mir. In diesem Buch waren Schicksale von Frauen beschrieben. Jede einzelne Frau berichtete über ihre Lebenssituation in Form einer Kurzgeschichte. Ich erkannte beim Lesen viele Parallelen von Leid und Unterdrückung bei ihnen, die ich selbst auch erlebt hatte.

Maria Magdalena veränderte nachts in meinen Träumen, die Erzählungen der Frauenschicksale, die ich im Buch gelesen hatte, in neue Schicksale mit Happy End, für die Frauen, um. 

So gab sie mir den Mut und die Kraft, meinen alten Lebensweg, der mit meiner Erwartungshaltung aufgebaut war, schlecht behandelt zu werden und unglücklich, zwangsweise depressiv zu sein, in Frage zu stellen. Durch sie habe ich damals die Inspiration bekommen über mein leben nachzudenken. 

Viele darauffolgenden Jahre, habe ich damit verbracht, Vieles, was in mir zerbrochen war, zu heilen und mich von negativen Gedanken und destruktiven Lebensmustern zu befreien. 

Heute kann ich sagen, dass ich frei bin.

Ich weiß, wie der Weg zum Glücklich werden geht. Ich kenne die Fortschritte, die Freude, die Hilfsmittel - aber auch die Stagnationen, Verirrungen und die Rückschritte, die auf den Weg zur Ganzheit liegen. Auf diesen Weg möchte ich Dir Möglichkeiten und Lösungen geben und ein schöneres und glückliches Leben zu leben.

Ich kann aus tiefsten Herzen bestätigen, dass es eine göttliche, himmlische Führung und Heilung gibt, ich habe sie kennengelernt. Ich bin diesen Weg gegangen und werde nie aufhören, auf diesen Pfad zu gehen.

Ich danke Gott und allen himmlischen Wesen für Ihre große Hilfe und Unterstützung, die ich von Ihnen in diesen Leben bekomme.


Marilú Sánchez